Um sich ohne Sonnenbrand bräunen zu können, brauchen Sie die richtigen Lebensmittel. Mal sehen, welche



Während der Sommermonate ist die Haut das Organ, das der Einwirkung von Witterungsmitteln am stärksten ausgesetzt ist, in diesem Fall der von ultravioletten Sonnenstrahlen. Die häufigsten Probleme sind Reizungen, Sonnenbrand und echte Verbrennungen . "Sonnenerythem" ist eine Rötung der Haut, die häufig im Bereich der Schultern, aber auch im Gesicht und im Dekolleté, die aus einer Erweiterung der Kapillargefäße herrührt, aufgrund unzureichender Sonneneinstrahlung auftritt. Es kann in einer milden Form oder in einer sehr intensiven Weise auftreten, tritt häufig bei Menschen mit Teint, Augen und hellem Haar auf, die Symptome, die es charakterisieren, Jucken und Brennen im betroffenen Teil, bei den schweren Formen des Sonnenbrands können sie auch auf der Haut auftreten Blasen und Vesikel, was zu Abplatzungen im betroffenen Bereich führt. Die Demonstrationen tendieren dazu, sich zurückzudrängen und innerhalb von vier oder fünf Tagen aufzulösen.

Auf See oder in den Bergen ist es immer ratsam, sich in den zentralen Stunden des Tages (von elf bis sechzehn) nicht direkt der Sonne auszusetzen, wenn die Sonnenstrahlen intensiver und aggressiver auf der Haut sind. Wenden Sie immer an, auch wenn der Himmel bedeckt oder im Schatten Schutzcremes ist. Denken Sie daran, dass Vitamin E eine grundlegende Rolle bei der Hautregeneration spielt und uns vor der Schädigung durch freie Radikale schützt, sodass wir beispielsweise Cremes auf natürlicher Basis verwenden können 'Aloe Vera oder Sheabutter oder zum Auftragen von Ölen, z. B. Monoöl oder Jojobaöl, ist es immer sinnvoll, Hüte zu tragen, die besser aus Naturfasern bestehen und Sonnenbrillen verwenden, um Augenschäden zu vermeiden .

Aber jetzt sehen wir uns an, wie man Erythem verhindern kann, indem man Nahrungsmittel verwendet, die reich an Antioxidantien und Beta-Carotin sind.

Während des ganzen Sommers, besonders vor den Feiertagen, ist es wichtig, Beta-Carotin oder Vitamin A aufzustocken. Dieses Vitamin ist nicht nur für seine wohltuende Wirkung auf das gesamte Sehsystem bekannt, sondern auch für die Struktur der Haut von besonderer Bedeutung. Das Beta-Carotin ist in großen Mengen in Karotten vorhanden, die gerieben oder kurz gedünstet gegessen werden können. Angesichts der hohen Temperaturen dieser Jahreszeit empfehle ich jedoch, die Zentrifuge sofort zu verzehren und zu verbrauchen, um den Verlust von Nährstoffen zu vermeiden und sie möglicherweise mit Aprikosen in Verbindung zu bringen oder Pfirsiche, letztere eignen sich sehr gut bei übermäßigem Durst oder trockenem Mund.

Eine weitere Frucht, die ich in dieser Zeit empfehlen sollte, ist die Mango, die man in einem Obstsalat probieren kann, der vielleicht immer mit Pfirsichen und Aprikosen kombiniert wird. Auch er ist sehr reich an Beta-Carotin sowie fast allen B-Vitaminen. Mineralsalze und einige Aminosäuren, der hohe Gehalt an Spurenelementen macht es zu einer leicht abführenden und harntreibenden Frucht, daher bei Wassereinlagerungen geeignet, eine Störung, die im Sommer auftreten kann und Verstopfung, die häufig auftritt, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Vorherige Artikel

Massageöle: was sie sind und wie man sie benutzt

Massageöle: was sie sind und wie man sie benutzt

Massageöle bieten sich als Basis für die Verdünnung ätherischer Öle an: Da diese zu konzentriert sind, um direkt verwendet zu werden, ermöglichen die Basisöle , dem Grundöl die spezifischen Öle zu verleihen, die für das Öl wesentlich sind. Massageöle Alle Grundöle sind Massageöle , und es gibt viele. Jedes Grundö...

Nächster Artikel

Die Aprikosenquelle für Mineralsalze

Die Aprikosenquelle für Mineralsalze

Die Aprikose ( Prunus armeniaca ) ist eine Frucht, die reich an nährenden und antiemetischen Nährstoffen ist. Es ist ein ausgewogener Mix aus nützlichen Substanzen für den Körper: Mineralsalze wie Calcium, Phosphor , Kalium, Natrium und Silicium; In geringen Mengen gibt es Proteine, Zucker, Pektin, Cellulose, freie Säuren. Caro...