das transpersonale Prinzip in Bachblüten



Warum Bachblumen wählen?

Die Natur ist vollständig, sie bietet uns wirklich eine Lösung für jedes Problem, aber Kontraindikationen müssen immer gut beachtet werden. Ja, auch bei natürlichen Heilmitteln gibt es Kontraindikationen

- Bachblüten haben keinerlei Gegenanzeigen .

- Sie haben keine Nebenwirkungen .

- Sie können als Unterstützung bei allopathischen und nicht allotierten Therapien dienen

- Sicherheit, seit 60 Jahren bekannt und erforscht.

- Bachblüten wirken auf einer subtilen energetischen Ebene .

- Sie haben eine Wirkung auf die Ursache der Krankheit.

- Eine ganzheitliche Lösung wirkt auf alle mentalen, emotionalen und spirituellen Pläne der Person.

- Blumen wirken, indem sie die Verbindung des Höheren Selbst / der Persönlichkeit wieder hydrieren.

- Sie können in jeder Situation und in jedem Alter, in der Schwangerschaft, bei der Geburt und beim Neugeborenen angewendet werden.

- Sie wirken mit ihrer Schwingungsfrequenz auf Disharmonie, also auf das zu korrigierende negative Prinzip.

Was bedeutet Transpersonales Prinzip?

Das Transpersonale Prinzip ist ein Konzept, nach dem "die Wirkung der Blume über die Persönlichkeit hinausgeht und das Heilmittel als ein Urmuster betrachtet wird, das sich negativ ausdrückt und das umschließt, was die Blumen korrigieren". (aus dem Buch von Dr. R.Orozco).

Nach diesem Konzept ist es möglich, das Transpersonale Prinzip abzuleiten, indem die mental-emotionale Sprache der Blumen in andere Aspekte wie physische, physiologische und zelluläre übersetzt wird.

Wer ist Dr. R. Orozco? Ricardo Orozco ist Präsident und Mitbegründer der Society für das Studium und die Verbreitung der Edward-Bach-Blütentherapie. Er ist seit 1984 dafür verantwortlich und war Dozent an der "Ramon Lull" -Universität von Barcelona und Terragona.

Noch heute gilt er als eine der größten Autoritäten in der Blütentherapie. Zu den verschiedenen Verdiensten, die er erhalten hat, gehört die Einführung des Transpersonalen Prinzips, das eine interne und externe Anwendung der Blütentherapie ermöglicht.

Wie und wofür können wir Blumen bei externen Behandlungen verwenden?

Wir können die Blumen verwenden, indem wir sie mit Cremes auf natürlicher Basis, pflanzlichen Ölen, Körpermilch, Gelen (normalerweise Aloe-Gel), mit Tonzubereitung und auch bei Augentropfen übertragen. Wir werden eine physiologische Lösung verwenden, die auf dem Markt erhältlich ist 10 ml Durchstechflaschen wird offensichtlich eine absolute Asepsis empfohlen.

Wann können wir externe Behandlungen mit Blumen anwenden?

Die mit den Cremes oder anderen behandelten Blütenessenzen können uns helfen bei: Dermatitis, Psoriasis, Akne, Ödem der Gliedmaßen, Ekzemen, Hautallergien, Phlegmonen, Abszessen, starken Gelenkschmerzen, Juckreiz, Insektenstichen usw. Ich wage also zu sagen, dass Bachblumen keine Grenzen haben.

Vorherige Artikel

Lendenwirbelschmerzen: verursacht und Übungen, um sie zu lindern

Lendenwirbelschmerzen: verursacht und Übungen, um sie zu lindern

Für viele ist L5-S1 ein seltsames Symbol, aber diejenigen, die unter Rückenschmerzen leiden, wissen es mehr als gut und wissen genau, auf welchen Bereich des Rückens sie sich beziehen: Es ist die Abkürzung für den letzten Lendenwirbel und das erste Kreuzbein . Mal sehen, was die Ursache für Rückenschmerzen ist und welche Übungen am besten geeignet sind , um sie zu lindern. Ursach...

Nächster Artikel

Harnwegsinfektionen: Symptome, Ursachen und Haupthilfsmittel

Harnwegsinfektionen: Symptome, Ursachen und Haupthilfsmittel

Harninfektionen werden je nach Region, in der die Entzündung vorliegt, in untere und obere Infektionen unterteilt. Wenn der untere Harnweg betroffen ist, werden wir eine Entzündung der Harnröhre und der Zyste haben und über Urethritis und Zystitis sprechen . Wenn der obere Harnweg betroffen ist, werden wir die Nieren und Harnleiter betreuen und über Nephritis sprechen. Inf...