Ayurveda-Arzt werden: Balance-Profis



Ayurvedische Medizin: Heilung oder Heilung eines Ungleichgewichts

Ayurvedische Medizin ist ein komplexes medizinisches System, das Aspekte der Prävention und Behandlung umfasst , die darauf abzielen, das Leben des Menschen im Einklang mit der Natur zu verlängern und zu verbessern. "Wissen über das Leben" ( Ayurveda ) bedeutet, zu verstehen, dass der Mensch, bestehend aus Körper und Geist, Sinne und Seele, ein wesentlicher Bestandteil der Natur ist, wie alle Lebewesen, auch in Bezug auf Gesundheit, Krankheit seinen Gesetzen unterworfen ist, Heilung und Tod. Für die ayurvedische Medizin bedeutet daher ein Gleichgewicht zwischen Mensch und Umwelt Gesundheit, während Ungleichgewicht auf Krankheiten zurückzuführen ist . Die Lebensenergie für Ayurveda heißt Prana . Jede physische Entität ist durch einen Habitus gekennzeichnet, der aus drei Elementen / Kräften besteht, die als Doshas bezeichnet werden : Vata (Luft und Raum), Pitta (Feuer) und Kapha (Erde und Wasser). In jedem Individuum liegen diese Kräfte in immer unterschiedlichen Kombinationen vor. Basierend darauf schlägt der Ayurveda-Arzt ayurvedische Mittel vor . Ayurvedischer Arzt zu werden, bedeutet daher, über pharmazeutische Präparate tierischen und pflanzlichen Ursprungs, ayurvedische Ernährungsmaßnahmen, deontologische Verhaltenskategorien, Meditation, Yoga und Ayurveda-Massage Bescheid zu wissen.

Spuren der ayurvedischen Medizin und ihre mythologischen Ursprünge finden sich in indischen Texten vor mehr als fünftausend Jahren, aber die Zeugnisse werden um 1500 v. Chr. Konstanter . Derzeit verwendet ein großer Prozentsatz der Inder diesen medizinischen Strom Das hat auch in anderen Teilen Asiens, in Europa und in den Vereinigten Staaten nicht wenige Anhänger gewonnen. In Indien gibt es keine Großstadt, in der es kein Ayurveda-Krankenhaus gibt. In unserem Paradigma ist eine der vielen modernen Versionen der traditionellen indischen Medizin eingedrungen, nämlich der Maharishi Ayurveda, eine moderne Neuinterpretation des ältesten bekannten Heilungssystems.

Ayurvedischer Arztberuf

Ayurveda-Arzt zu werden bedeutet, vier Hauptziele zu haben : Krankheit zu verhindern, auf die Gesundheit zu achten, die Gesundheit zu erhalten und die Langlebigkeit des Einzelnen zu fördern. Der Ayurveda-Arzt ist in der Lage, durch Abtasten des Handgelenks das Ungleichgewicht in den Anfangsstadien eines Subjekts selbst vor den Symptomen oder dem Auftreten einer Störung zu beurteilen. So ist es möglich, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, indem spezifische Hinweise auf die besten Lebens- und Ernährungsgewohnheiten sowie auf die Mittel zur Wiederherstellung des psychophysischen Gleichgewichts gegeben werden, das zur Aufrechterhaltung des Gesundheitszustands erforderlich ist. Wenn Sie ein medizinischer Ayurveda werden, können Sie Vorteile in Bezug auf Entspannung, Verbesserung der Lebensqualität, Atmung, Ernährung und inneren Frieden erzielen.

Die Mittel des Ayurveda-Arztes können sowohl von Kranken als auch von Personen, die an der Prävention und Erhaltung ihrer Gesundheit interessiert sind, problemlos angewendet werden. Die ayurvedische Medizin ist wirksam bei der Bekämpfung und Behebung gängiger Beschwerden wie Asthma, Kopfschmerzen, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Hautkrankheiten wie Psoriasis, gastrointestinalen Erkrankungen wie Colitis und Reizdarm. Die ayurvedische Massage entspannt und hilft dem Körper, die Energiebilanz wieder herzustellen, löst Blockaden auf und gibt Kraft. Es gibt auch ayurvedische Therapien zur Bekämpfung schwerwiegenderer Probleme wie Tumoren.

Werden Sie ein Ayurveda-Arzt

Ayurvedische Medizin ist in Indien weit verbreitet. Im Rest der Welt wächst das Interesse an der Körperpflege durch ayurvedische Prinzipien. Derzeit wird die ayurvedische Medizin von der Europäischen Union und den meisten Mitgliedstaaten als gültige nicht konventionelle Medizin angesehen, die es qualifizierten Ärzten erlaubt, sie zu praktizieren.

In Italien gibt es keine Formalisierung . Um an die Theorie und Praxis dieses medizinischen Korpus heranzugehen, werden an den verschiedenen Schulen in der Umgebung zahlreiche ayurvedische Medizinkurse angeboten. Derzeit gibt es in Italien keine zertifizierten Ayurveda-Zentren. Informationen können jedoch auf der Website ayurvedaitalia.it gesammelt werden. Es gibt immer noch keine Formalisierung des Ayurveda durch staatliche Stellen, abgesehen von einigen regionalen Versuchen, beispielsweise im Piemont.

Besser jedoch im Ausland zu studieren . Um ein Ayurveda-Arzt zu werden, können Sie im Ausland mit besseren Ergebnissen studieren. Um ein Ayurveda-Arzt zu werden, benötigen Sie zunächst einen Abschluss in konventioneller Medizin und dann ein Diplom in Ayurvedischer Medizin, das nach 4 Jahren in England oder Indien erworben werden kann. In Indien ist auch eine Registrierung für den Ayurveda-Rat vorgesehen .

Es gibt auch qualifizierte Zentren in Europa, darunter Bournemouth in Südengland, das Medical Center in London und andere in den Niederlanden, Deutschland und Spanien. Das größte europäische Ayurveda-Zentrum befindet sich in den Niederlanden, wo sich die Maharishi Vedic University befindet, die Kurse für Ayurveda-Ärzte organisiert.

Ayurveda-Ärzte zu werden, ist jedoch nicht einfach. Die Vorbereitung ist komplex und komplex. Zusätzlich zu den üblichen Kursen, die für ein Medizinstudium erforderlich sind, müssen auch Themen aus den Bereichen Veterinärmedizin, Botanik, Kosmologie, Klimatologie, Parapsychologie und Religion untersucht werden. Sagst du Tierarzt? Nun, im alten Indien gab es spezifische Anwendungen wie Ashva-Ayurveda (Pferdepflege), Gajaayurveda (für Elefanten), Go-Ayurveda (für Kühe) und Vriksha-Ayurveda (zur Behandlung von Pflanzenkrankheiten).

Vorherige Artikel

Halsschmerzen in der Schwangerschaft, welche Mittel?

Halsschmerzen in der Schwangerschaft, welche Mittel?

Halsschmerzen können verschiedene Ursachen haben . Eine vorübergehende Halsentzündung unterscheidet sich von einer Halsentzündung, an der wir uns seit Tagen hinziehen, und wird von anderen mehr oder weniger schwerwiegenden Symptomen begleitet, wie fetter Husten, hohes Fieber, Otitis usw. Es versteht sich von selbst, dass eine schwere Halsentzündung, die von anderen Symptomen begleitet wird, Sie auffordern muss, einen Arzt aufzusuchen, der zum Beispiel feststellen muss, ob ein Antibiotikum erforderlich ist. Es ...

Nächster Artikel

Kochen mit Blumen

Kochen mit Blumen

China, Japan, Indien, Korea . Aber auch Italien und der Westen werden unsere ältesten Traditionen herausfischen. Die Blumen sind nicht nur schön anzusehen, bunt und duftend, sondern sie können auch gegessen werden und sind sehr gut. Perlen der vegetarischen Küche, ideal für erste, zweite Beilagen, sogar für Liköre, Marmeladen, Gelees und Desserts: Das Kochen mit Blumen ist einfacher als Sie vielleicht denken, und Sie können Gerichte und Rezepte für jeden Geschmack und jeden Geschmack zubereiten und würzen, um Freunde zu begeistern und neue Aromen auf den Tisch zu bringen, die alle erlebbar sind...