Heilmittel für schlechte Fußgerüche



Schweiß und Schuhe können einen schlechten Fußgeruch verursachen, ein unangenehmes und peinliches Problem: Lassen Sie uns mit natürlichen Mitteln gegen schlechte Fußgerüche vorgehen .

Mittel gegen schlechte Fußgerüche: wirksame Produkte und Gewohnheiten

Es gibt mehrere natürliche Heilmittel gegen Fußgeruch . Zunächst widmen wir unseren Füßen ein wenig Aufmerksamkeit und führen jeden Abend ein entspannendes Fußbad durch: Wir fügen dem Fußbad einen Esslöffel Backpulver hinzu, ein hervorragendes antibakterielles und natürliches Deodorant.

Backpulver kann auch in die Schuhe gestaubt werden, um die Bildung unangenehmer Gerüche zu vermeiden: Denken Sie daran, zwei oder drei Teelöffel Bicarbonat in den Schuh zu gießen, verteilen Sie das Produkt und lassen Sie es die ganze Nacht wirken. Am Morgen entfernen wir das Backpulver, bevor wir die Schuhe wieder tragen. Die gleiche Behandlung kann mit Hausschuhen und Hausschuhen durchgeführt werden.

Um schlechten Fußgerüchen entgegenzuwirken, versuchen wir, den ganzen Tag über keine geschlossenen Schuhe zu tragen: In den Sommermonaten ist dies sicherlich einfacher, da wir oft offene Schuhe und Sandalen verwenden können. Im Winter und in den kalten Monaten versuchen wir häufig, die Schuhe zu wechseln und die Turnschuhe regelmäßig zu waschen.

Bei schlechtem Fußgeruch müssen wir auf die persönliche Hygiene achten und auch auf die Nägel achten , sie häufig abschneiden und sauber halten.

Natürlich müssen Sie auch jeden Tag saubere Socken tragen und vermeiden, sie zu tragen, wenn Sie darauf verzichten können, nachts oder zu Hause.

Heilmittel für schlechte Fußgerüche: natürliche Parfüme

Um die Füße auf natürliche Weise zu parfümieren, können wir eine spezielle Öko-Bio-Creme zur Pflege und Hydratation der Füße verwenden: Im Allgemeinen handelt es sich um Cremes, die schnell einziehen, ohne Fett zu hinterlassen, Schweiß aufnehmen und Substanzen enthalten, die die Verbreitung von Bakterien verhindern können Sie verursachen einen schlechten Geruch. Es handelt sich also um echte desodorierende Cremes, die im Allgemeinen nach Essenzen aus Eukalyptus oder Kiefer duften.

Um den Fußgeruch zu bekämpfen, können ätherische Öle verwendet werden, antibakteriell und duftend: Wir können Eukalyptus, Teebaumöl, Minze, Salbei oder ätherisches Zitronenöl wählen.

4 Tropfen ätherisches Öl im Fußbad oder in den Schuhen verstärken die antibakterielle und desodorierende Wirkung von Bikarbonat und helfen uns, die Füße länger zu parfümieren.

Finden Sie heraus, was Desinfektionsmittel und bakterizide Pflanzen sind

Um mehr zu erfahren:

> Füße, Beschwerden und alle Mittel

> Natürliche Heilmittel gegen übermäßiges Schwitzen

Vorherige Artikel

Rettichsprossen: Eigenschaften, Nutzen und Verwendung

Rettichsprossen: Eigenschaften, Nutzen und Verwendung

Rettichsprossen sind eine unerschöpfliche Quelle für Vitamin C und Mineralsalze. Sie haben remineralisierende, antiseptische und harntreibende Eigenschaften, die sich auch zur Vorbeugung von Asthma eignen. Lass es uns besser herausfinden. > Beschreibung des Rettichs Der Rettich ist eine Pflanze der Brassicaceae- Familie, die viele Sorten umfasst. ...

Nächster Artikel

5 Kräutertees für das Ende des Winters

5 Kräutertees für das Ende des Winters

Der Winter lässt langsam nach, und die ersten Knospen und Tage, die sich verlängern und die Frühlingswärme spüren, weichen. Aber pass auf, dass du deine Wachsamkeit nicht im Stich lässt! In dieser Zeit kommen die klassischen Erkältungen und Halsschmerzen aus dem späten Winter. Vorbeugung und Unterstützung mit warmen Kräutertees im Hinblick auf die Reinigung, die den Verlauf der Saison markiert. Ja zu ro...